2008 Stockholm / Alands

Auch 2008: Der Weg war das Ziel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 1. Juni startete ich mit „Swantje“ Richtung Stockholm und zu den Aland-Inseln.

Die Reise im Überblick
Reisezeit: 1. Juni bis 27. August
88 Tage unterwegs
60 Fahrtage
1800 sm

Auf dieser Reise haben wir versucht, möglichst auch Naturplätze anzulaufen bzw. zu ankern.
Den Törn habe ich im Wassersportverein Wulsdorf am 20. Februar 2009 präsentiert.

Ziele202008_neu

Wie in 2007 freute ich mich schon darauf wieder gemeinsame Strecken mit Detlefs „Kunkelsuse“ und seiner Bordkatze Mimi zu segeln
Detlef war bereits in der 2. Maihälfte gestartet.
Ich konnte aber am 06. Juni in Klintholm auf Moen aufschließen.
Es folgte eine sehr abwechselungsreiche Fahrt durch schwedische Schärengewässer mit vielen Ankerstopps.

In der 2. Junihälfte ist in Nyköping – einem Airport von Stockholm- meine Frau Ilse an Bord gekommen.
Relaxen mit mit kurzen Etappen bei bestem Sommerwetter war angesagt.

Am 08. Juli startete ich nach der Rückkehr von Ilse nach Bremerhaven solo Richtung Alands.
Detlef wollte seiner nun eintreffenden Frau Ulrike ebenfalls ein Wohlfühl-Programm bieten und ist im Raum der Stockholmer Schären verblieben.

Für mich war der Besuch der Alands, mit ihrer teils spröden Natur ein unvergessliches Erlebnis, bei dem auch das Segeln nicht zu kurz kam.

Nach 3 Wochen konnte ich am 28. Juli in der Nähe von Nyköping wieder zu Kunkelsuse aufschliessen und wir bewerkstelligten gemeinsam eine stressfreie Rückfahrt, trotz nicht mehr ganz so gutem Wetter.

Die nachstehende Datei enthält gesammelt alle Berichte, die ich von Bord ins Web gestellt habe:

Blog 2009 Stockholm Alands

Planung

Alands

Im Zuge der Vorbereitungen zu meinem Törn 2008 bin ich auf die sehr ausführliche deutschsprachige Seite der Alands gestoßen.
Dort ist sogar ein Kapitel Mit eigenem Boot vorhanden. Es lohnt sich dort zu stöbern.

Hier ein Link zu einem guten deutschsprachigen Reiseführer
Finnland: Aland-Inseln

ReisefC3BChrer20Aland

Ankerbuchten in den Ostschwedischen Schären
Vermutlich nur noch antiquarisch erhältlich
Dieses bereits 1990 erschienene Buch bietet sehr zahlreiche, gut illustrierte Tipps zu Naturliegeplätzen zwischen Utklippan und Stockholm.
Ich habe auf meinem Weg nach Stockholm einige aufsuchen zu können.

Ankerbuchten20Ostschweden

Dieses ausgezeichnete spiralgebundene, auf wasserfestem Papier gedruckte Nachschlagewerk für den Bordgebrauch (Stand: 1996)  beschreibt ca. 60 Naturhäfen vor der Haustür von Stockholm zwischen Öregrund und Sandhamn.
Die Aufmachung ist genial: Auf einer Doppelseite ist jeweils eine Luftbildaufnahme sowie der zugehörige Kartenauschnitt mit Ansteuerung, Liege- und Ankerplätzen samt weiteren wichtigen navigatorischen Informationen untergebracht.
Das nicht nur auf schwedisch sondern auch auf englich und deutsch.
Es gibt auch den Band -södra-, der das Gebiet Sandhamn bis Landsort beschreibt.

Stockholms20SkC3A4rgC3A5rd20-norra-