Unter Genakker passieren wir Kalmar

Heute morgen wurde ich in unser Ankerbucht Ljunäs durch einen herrlichen Sonnenaufgang geweckt.
Habe mich dann aber noch mal kurz hingelegt.
Um 07:30 sind wir gestartet und konnten bei sehr leichtem Wind die 10 sm bis zur Kalmarsundbrücke geruhsam unter Genakker zurücklegen.

Dies Segel ist langsam zu meinem Lieblingssegel geworden. Es hat mir auf dieser Reise bereits jede Menge Motorstunden erspart.

Ab Kalmar schläft jetzt der Wind leider ein. Die Maschine muss wieder ran mit gemächlichen 1600 U/min.
Als Tagesziel haben wir heute Bergkvara ausgeguckt. Der Hafen liegt eben nördlich vom gewohnten Kristianopel.
Wir wollen etwas Abwechslung haben.











Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s