Stenshamn/Utlängan

Die SXK- Boje bei Flakskär haben wir doch nicht angelaufen.
Aber wir haben einen tollen Hafen für uns neu entdeckt. Das Hafenhandbuch spricht von einer Alternative für Utklippan und das gilt vor allem bei östlichem Starkwind. Stenshamn ist ein kleiner ursprünglicher Fischereihafen -jetzt eigentlich nur noch Freizeitboote- auf einer baumlosen Schäre, die durch einen Damm mit Utlängan verbunden ist.
Der Vergleich mit Utklippan ist treffend auch vom Charakter dieses kleinen Hafens.
Wir haben von Norden kommend durch eine enge Baggerrinne mit max 2m (neigt zum versanden) zunächst den winzigen Hafen Ungskär angelaufen. Dort war es uns aber doch zu einsam. Also weiter und wieder durch enge Baggerinne hierher nach Stenshamn/Utlängan.
Der Hafen ist natürlich auch von See aus anzusteuern und sehr zu empfehlen.
Wir haben an der kleinen Mittelmole längsseits festgemacht, auf deren anderen Seite auch die kleine nach Karlskrona verkehrende Fähre anlegt.









Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s