Auf Formentera

Ausschlafen und ausruhen vom 350 sm – Törn, natürlich ein Besuch bei meiner hier lebenden Mutter -worauf ich mich tüchtig freute-, einkaufen und Diesel bunkern, eine Rundfahrt über die Insel – das sollte es sein.
Aber es kam einmal wieder anders.
Seit Montag um 02:00 fest an den Moorings liegen wir jetzt schon den 3. Tag hier im Hafen. Durchziehende Schlechtwettergebiete mit Windstärken um 30 kn halten uns hier fest. Auch das Mittelmeer kann ganz schön grimmig werden.
Meine Mutter hat uns alle sehr herzlich aufgenommen und am 1. Tag mittags und abends in Restaurants total verwöhnen lassen. Hier allein lebend mit guten Kontakten zur Inselbevölkerung hat sie sich über unseren Besuch augenscheinlich gefreut.
Am 2. Tag konnten wir unsere Wäsche im Waschsalon abgeben, kleinere Besorgungen tätigen und ich bin noch mal allein zur Finca meiner Mutter aufgebrochen. Das war für Mutter eine große Freude – und natürlich auch für mich. Wir verbrachten nach etlichen Besorgungen in der Inselhauptstadt die Mittagspause wieder im guten Restaurant in Es Calo.
Heute morgen um 04: 00 setzt wieder heftiger Wind ein und es jault ordentlich in der Takelage. Kein Gedanke ans weiterfahren. Es wird wohl morgen früh werden, bis der Sturm nachlässt. Wir werden schon langsam kribbelig.
Die Insel ist wunderschön.
Die anliegenden Bilder mögen einen Eindruck geben.





















Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

8 Kommentare zu „Auf Formentera“

  1. Moin Rainer, es immer eine große Freude 🙌 Deine Berichte zu lesen und auch die Fotos nehmen uns Daheim gebliebenen ein wenig mit auf eure Reise.
    Viele Grüße aus Wachholz
    Heike und Dieter

    Gefällt mir

  2. Hallo Papa, herzlichen Dank für deinen bisherigen tollen Reisbericht und die wunderschönen Fotos der Insel Formentera.
    Da werden Kindheitserinnerungen wach! Bestimmt werden wir dort auch mal wieder Urlaub machen. Blaues Wasser und tolle Buchten. Oma scheint ja auch alles noch fest im Griff zu haben. 🙂
    Viele Grüße an alle auch von dem Rest meiner Bande 👫👯🏃
    Thomas

    Gefällt mir

  3. Hallo Rainer, danke für die neuen Nachrichten. Hatte heute schon Kontakt aufgenommen mit der “ Heimstation“. Beim betrachten der Bilder kommen doch einige Erinnerungen hoch.Die wetterbedingte Zwangspause wird morgen wohl zu Ende sein, so das ihr eure Reise nach Gibralta fortsetzen könnt. Ich wünsche euch die gleiche Windrichtung wie heute, nur in den Windfahnen 1-2 Haken weniger. Eine problemlose und schnelle Fahrt und gute Stimmung an Bord. Peter.

    Gefällt mir

  4. Ein wenig ausruhen und Landgänge sind ja auch nicht schlecht. Lt. Vorhersagen sehen die Bedingungen morgen deutlich besser aus. Weiterhin alles Gute und bleibt schön gesund und fit 😉 Ralf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s