Abschied vom Geiranger

Gestern haben wir den Geiranger-Fjord verlassen.
Um uns nerviges gekurve um zig Serpentinen zu ersparen und andererseits eine Mini-Kreuzfahrt durch den Geiranger zu erleben, haben wir uns auf der Fähre nach Hellesylt gleich morgens um 08:00 eingebucht.
Gediegene Ausstattung im Schiffsinneren, wie man sieht. So verging die Fahrzeit von gut 1 h im Handumdrehen.
Dann weiter mit unserem Gespann über Bergstraßen und zahlreiche Tunnel mit vereinzelt 3,5 km Länge.
Von oben sahen wir die Fähre gleichen Typs in Gegenrichtung.
Leider hatte Regen ei gesetzt und wir erreichten unseren Campingplatz nahe Alesund im Nieselregen.
Wir haben dann listig einfach ein Mittagsschläfchen eingeschoben und konnten bei besserem Wetter am späten Nachmittag Alesund mit den Fahrrädern zumindest noch kurz einen Besuch abstatten.
Ich musste ja unbedingt noch schauen, wo ich 2011 zusammen mit Gert und meiner SY Swantje gelegen hatte.
http://www.sailing-rainer.eu/40740.html?entry_id=584cc76baf4c2ea527267d9058b8b53c#blogstart
Ilse wurde verdonnert ein Bild von mir vor dem Yachthafen zu machen.
Dafür habe ich ihr versprochen, das wir am nächsten Tag nicht die 418 Stufen hinauf zum Axla-Berg sondern die Bimmelbahn nehmen würden😊

Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s