Planung Lowestoft-Scarborough

Die Tide diktiert uns hier den Startzeitpunkt. In dem nach Norden führenden Fahrwasser zwischen vorgelagertem Flach und Festland läuft erheblicher Tidestrom. Ab HW Dover 13:37 können wir mit mitlaufendem Strom rechnen und werden dann starten.
Es wird ein langer Schlag werden über 140 sm bis Scarborough.
Dort sind wir allerdings auch durch ein Tidefenster eingeschränkt: Für den Hafen brauchen wir mindestens halbe Tide Wasserstand. Falls wir das bis ma Montag 22:00 nicht schaffen, werden wir vermutlich bis Newcastle durchlaufen (dann 200 sm).
Es ist zu berücksichtigen der Fährverkehr nach Great Yarmouth und Grimsby, Windfarmen, Bohrinseln… Uns wird also nicht langweilig werden.
Das Wetter wird durch Ost 4 Bft geprägt. Den „Kanal“ nach Norde müssen wir schwachwindig wohl noch motoren. In der Nacht zu Montag gelangen wir leider in eine Regefront, die auch Böen um 5 bft mitbringt.
Alles in allem aber gute Bedingungen da Halbwinder.
Die beiden Fotos zeigen das Prognostizierte „Streckenwetter“ (Wetterwelt).

Wir sind gespannt, wie es läuft😁

Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s