Kurztripp nach Wangerooge

Die See-Lust packte mich wieder. Und so startete ich am Dienstag 23. Juli bei bestem Wetter mit der 08:00 Schleuse von Bremerhaven aus zu einem Törn nach Wangerooge.

Die Final von Ralf schaffte es leider nicht mit in die schon von 2 Arbeitsschiffen belegte Schleuse. Ich durfte gerade noch vor einem ebenfalls ankommenden Tankschiff hereinschlüpfen.

Nach 6 h Fahrt unter Maschine (Null Wind) erreichte ich mit halber Tide den Hafen von Wangerooge und konnte Dank einiger ablegender Schiffe direkt am langen Schwimmtsteg festmachen. Und auch die Final ging 1 h später bei mir längsseits.

Wangerooge hat mich wieder begeistert:

Netter Hafenmeister, schöne Radtouren per Bordrad, tolle Sonnenuntergänge, das Bistro Treibsand, Baden am Hauptstrand und direkt am Hafen…

Ich habe die 3 Tage genossen auch wenn es ein wenig zu heiß war. Wegen der unbeständig en Wetterlage -Gefahr starken Ostwindes und Gewittergefahr sind Swantje und Final dann aber doch bereits Donnerstagnachmittag ausgelaufen.

In der „Hitze der Nacht“ erreichten wir nach ca. 7 h den Geestevorhafen.

Das nachstehende Video zeigt sicher nur ansatzweise das Erlebte …

Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s