Mühsames Fortkommen

Permanenter starker SW bremst uns weiterhin aus.

Wir sind heute um 05:30 in Karlshamn gestartet und gegenan motort. Zunächst zwischen der Insel Hanø und dem Festland durch und dann haben wir die Bucht etwas ausgefahren um Landschutz zu suchen. Auf den letzten 10 sm nach Simrishamn konnten wir so das Vorsegel zusätzlich fahren und zeitweise die Geschwindigkeit bis auf 8 kn erhöhen.

Der Wind hatte inzwischen mächtig aufgefrischt.

Da wir bereits gegen 14:00 den Hafen erreichten, hatten wir genug Platz am ersten Ponton und konnten dort längsseits gehen.

Ein Anlegebier, Bratwurst mit Pommes am Kiosk, Treibstoff- und Proviantvorräte ergänzen…

Wir hatten erst vor, gegen Abend wieder auszulaufen und haben die möglichen Routen diskutiert. Zum Schluss waren wir uns einig daß bei weiterhin starkem SW bis W eine Nachtfahrt nicht ratsam ist .

Wir werden morgen wieder frūh gegen 05:00 starten und dann abhängig vom Wetter kurzfristig den für uns optimalen Kurs wählen.

So blieb heute Abend noch Zeit das Hafenumfeld ein wenig zu erkunden.


Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s