Zeuge einer ungewöhnlichen Reise

Heute wurde eine 120 m lange Fregatte auf einem Schwerlastponton durch die Doppelschleuse des Fischereihafen Bremerhaven bugsiert.

In der Lunehalle hatte die Rönnergruppe (Stahlbau Nord) dort im Auftrag der Kieler Werft Thyssen Krupp Marine Systems das Schiff gebaut. Es ist die erste von drei für die ägyptische Marine bestimmten Fregatten.

Ich war im richtigen Moment – wie etliche andere Schaulustige- dort und konnte die Schleusung bei Stauwasser beobachten und als Video-Clip festhalten. Das Prozedere war imposant.

Ob wir unbedingt Kriegsschiffe für Ägypten produzieren müssen (Krisenregion?) steht auf einem anderen Blatt.

Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s