Ausgebüxt: „Auf See zu“

Ich hab einen klasse Sommerliegeplatz beim WSDE Drochtersen am Ruthensperrwerk an der Elbe und kann von hier aus Erkundungsfahrten im Elbrevier starten.

Da Corona-bedingt auch dieses Jahr für mich eine Langtour in den Norden ausschied, kam plötzlich der Wunsch nach mehr Meer. „Erst Mal weg von Land“ dieser Ausspruch vom langjährigen Segelfreund Peter halte in meinen Ohren. Also daher gestern kurzfristig einhand zum roten Felsen Helgoland gestartet.

Weiterlesen „Ausgebüxt: „Auf See zu““

Wattfahrt nach Spieka Neufeld und Neuwerk

Das Motorboot von Gert hat lediglich einen Tiefgang von 65 cm und er meint „Damit kann man sogar über nasse Wiesen fahren“.

Was liegt also näher als einen Törn ins Watt zu unternehmen und wir entscheiden uns für einen Törn nach Spieka Neufeld und Neuwerk. Natürlich haben wir dazu bei unserem „Wattenfuchs“ Werner im Vorfeld Erkundigungen eingezogen. Werner rät im Wurster Arm bis zur Tegeler Rinne zu fahren um dann über die Robinsbalje das Spiekaer Tief zu erreichen. So umgeht man das Wattenhoch im Anschluss an das Bakenloch nahe den Kormoran-Türmen Meyers Ledge.

Das Wetter macht uns aber am Freitag, 09. Juli einen Strich durch die Rechnung.

Weiterlesen „Wattfahrt nach Spieka Neufeld und Neuwerk“