Kurzmeldung: Nach 12 Fahrtagen Porto erreicht

Die letzte Strecke von Marina Sada bei La Coruna hierher nach Porto stellte uns nicht vor besondere Herausforderung.

Wir genossen gestern bei lauem Wind und für uns endlich angenehmen Temperaturen die Küste von Galizien. Zu den dortigen Leuchttürmen später mehr.

Jeder noch eine Nachtwache, morgens ein kräftiges Frühstück mit Rührei und dann erwartungsvoll dem Landfall entgegen – immer auf der Hut vor den zahlreichen Netzbojen, die uns nicht in den Propeller geraten sollen.

Ein Aufschießer vor der Küste zum Großsegel bergen und dann hinein in die Douro-Mündung.

Die langen hohen Atlantikwellen erzeugen an der Küste und den Molen ordentlich Brandung.

Heute am Sonntag ist hier einiges los. Wir haben uns über CH 09 angemeldet und werden von einem Schlauchboot mit zwei Marineros zu unserem Liegeplatz geleitet.

Anlege-Bier, Einchecken, Duschen, ein gutes Fischlokal aufsuchen und dann erst mal schlafen.

Mittwoch Nachmittag fliegen wir zurück. Ûberfûhrungs-Auftrag ausgeführt 😁

Autor: Sailing-Rainer

Langzeittörns in Nord- und Ostsee mit Sy Swantje (EMKA 29 HT) Gern auch einhand

7 Kommentare zu „Kurzmeldung: Nach 12 Fahrtagen Porto erreicht“

  1. Moinsen – schön dass ihr gesund und heile euer Ziel erreicht habt und um einige hoffentlich schöne Erfahrungen reicher seit. Nun macht euch noch ein paar schöne Tage und trinkt jetzt die vier Pullen Rum ( lol )

    Gefällt mir

  2. Herzlichen Glückwunsch, endlich am Ziel. Das Bangen um das optimale Wetter, den richtigen Wind
    und der perfekten Navigation hat ein Ende. Erholt euch gut und genießt das Leben in Porto.

    Liebe Grüße aus der Heimat, Anke und Reinhard

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: